Autorschaft und Interpretation. Methodische Grundlagen einer by Carlos Spoerhase

By Carlos Spoerhase

Als Beitrag zur weiteren Systematisierung und Ausdifferenzierung der literaturwissenschaftlichen Hermeneutik fragt die Studie nach der Rolle des Autors und der Autorintentionen für die Interpretation literarischer Texte, um zu zeigen, dass hinter der Problematisierung des Autors in vielen Fällen die Problematisierung der Interpretation von Texten überhaupt steht. Zu diesem Zweck werden die zentralen literaturtheoretischen Positionen der Autorschaftsdebatte kritisch rekonstruiert, in ihrem argumentationslogischen Aufbau analysiert und in einen übergreifenden Diskussionszusammenhang gestellt. Zwei hermeneutische Phänomene, die als Minimalfunktionen philologischer Autorschaft gelten können, sind das Ergebnis der anschließenden Untersuchung: Der Rückgriff auf den Autor erweist sich immer dort als notwendig, wo Historizität und Normkonformität literarischer Artefakte im hermeneutischen Prozess eine Rolle spielen. Dies gilt sowohl für die hermeneutische Beschäftigung mit Literatur wie mit Texten der Geistesgeschichte.

Show description

Read or Download Autorschaft und Interpretation. Methodische Grundlagen einer philologischen Hermeneutik PDF

Similar criticism & interpretation books

How to Read the Bible: History, Prophecy, Literature--Why Modern Readers Need to Know the Difference, and What It Means for Faith Today

Extra humans learn the Bible than the other booklet. certainly, many attempt to dwell their lives in keeping with its phrases. The query is, do they comprehend what they are studying? As Steven McKenzie indicates during this provocative e-book, often the answer's, "No. " McKenzie argues that to realize the Bible we needs to clutch the intentions of the biblical authors themselves--what kind of texts they suggestion they have been writing and the way they'd were understood by means of their meant viewers.

Roots of Theological Anti-Semitism: German Biblical Interpretation and the Jews, from Herder and Semler to Kittel and Bultmann (Studies in Jewish History and Culture)

As Adolf Hitler strategised his technique to strength, he knew that it used to be essential to achieve the aid of theology and the Church. This examine starts off 2 hundred years prior, even if, taking a look at roots of theological anti-Semitism and the way Jews and Judaism have been developed, absolutely and negatively, within the biblical interpretation of German Protestant theology.

Extra resources for Autorschaft und Interpretation. Methodische Grundlagen einer philologischen Hermeneutik

Sample text

135 Barthes 1963c, ŒC II, 503-504. 136 Barthes 1963c, ŒC II, 504. In diesem Sinne verhält Barthes sich vorbildlich, wenn er S/Z mit einem Kapitel über „L’évaluation“ einleitet (Barthes 1970a, ŒC III, 121-122), das vor allem das seine Interpretation anleitende System darstellt. 137 Barthes 1966a, ŒC II, 801. 141 Konsequenz dieser Konzeption ist, dass Barthes’ Interpretationstheorie das Kriterium der hermeneutischen Wahrheit durch ein Kohärenzkriterium und ein Vollständigkeitskriterium ersetzt. Barthes betont, dass die heranzuziehenden Wissenssysteme weder wahr noch falsch sind, sondern _____________ 138 Barthes 1960a, ŒC II, 188: „Et si l’œuvre signifie l’auteur, la même incertitude recommence: à quel niveau de la personne fixer le signifié?

Qu’est-ce au juste qui signifie? un mot? un vers? un personnage? une situation? une tragédie? “ 150 Denkbar wäre, dass Barthes das Vollständigkeitskriterium nur für die Beurteilung der Interpretationsergebnisse innerhalb eines Interpretationsansatzes vorsieht; auch dies würde allerdings die Identifizierbarkeit der für den jeweiligen Interpretationsansatz maßgeblichen hermeneutischen Einheiten voraussetzen. “ 152 Barthes 1973e, ŒC IV, 448-449 (vgl. Hempfer 1976, 33-38, 55-57). ; on traite le texte comme s’il était dépositaire d’une signification objective, et cette signification apparaît comme embaumée dans l’œuvre-produit.

Barthes betont, dass die heranzuziehenden Wissenssysteme weder wahr noch falsch sind, sondern _____________ 138 Barthes 1960a, ŒC II, 188: „Et si l’œuvre signifie l’auteur, la même incertitude recommence: à quel niveau de la personne fixer le signifié? à la circonstance biographique? au niveau passionnel? à une psychologie d’âge? “ 139 Die Bezeichnungen der epistemischen Systeme, die im Rahmen von literaturwissenschaftlichen Interpretationen appliziert werden, sind im Barthesschen Œuvre alles andere als stabil: er spricht diesbezüglich von „Sprachen“ (langues), „linguistischen Systemen“ (systèmes linguistiques), „Ideologien“ (idéologies), „Schreibweisen“ (écritures) oder „Codes“ (codes).

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 31 votes